MARCHFELD Geheimnisse – Mensch. Kultur. Natur

Im Zuge der Niederösterreichischen Landesausstellung 2022 wird das Schloss Marchegg zum Ausgangspunkt für die Erkundung des Marchfelds und seiner einmaligen Natur.

Unter dem Titel "MARCHFELD Geheimnisse  Mensch. Kultur. Natur" laden wir Einheimische und Gäste ein, vom 26.03. – 13.11.2022 während der Niederösterreichischen Landesausstellung im Schloss Marchegg Neues über das Marchfeld zu erfahren.

Denn bereits vor 30.000 Jahren hinterließen Menschen Spuren in dieser Region. Heute ist das MARCHFELD Kulturfläche und geschützter Lebensraum für eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt. Aber auch wichtige Kulturdenkmäler wie die Barockschlösser sind Teil der Region zwischen den Metropolen Wien und Bratislava. Gründe genug, die Geheimnisse dieser besonderen (Lebens-) Welt neu zu entdecken!

© Rupert Pessl

© Rupert Pessl

© Rupert Pessl

© Rupert Pessl

© Rupert Pessl

© Rupert Pessl

© Rupert Pessl

© Rupert Pessl

© Rupert Pessl

© Rupert Pessl

Schloss Marchegg im Marchfeld

© Steve Haider

© Steve Haider

© Steve Haider

© Steve Haider

© Steve Haider

© Steve Haider

Ausstellungsstandort der Niederösterreichischen Landesausstellung 2022 ist Schloss Marchegg im Marchfeld.

Die „Storchenstadt“ Marchegg wurde 1268 ursprünglich als Grenzbastion gegen die Ungarn gegründet. Das Schloss war als Wasserburg konzipiert und Teil der Stadtbefestigung. Nachdem 400 Jahre ins Land gezogen waren, wurde der Wassergraben zugeschüttet, die Eckbastion entfernt und die Burg zum Barockschloss umgebaut. Fortan sollte das Schloss Marchegg für zwei Jahrhunderte einem anderen Zweck dienen: Es wurde von der ungarischen Fürstenfamilie Pálffy vorwiegend als Jagdschloss und Sommersitz genutzt. Die ehemaligen Jagdgründe, die sich rund um das Schloss erstrecken, sind seit fast fünfzig Jahren ausgewiesenes Naturschutzgebiet.

Über die Region

Heute ist Schloss Marchegg der ideale Ausgangspunkt für eine grenzüberschreitende Erkundung der einmaligen Natur der Region.

Zwar war der Eiserne Vorhang für die Menschen entlang der March jahrzehntelang ein ungeliebtes, trennendes Element; für die Natur bedeutete diese Trennung aber eine weitgehende Unberührtheit für mehr als drei Jahrzehnte. Das Schloss wird aktuell im Rahmen der Niederösterreichischen Landesausstellung 2022 renoviert – die Innenräume sind daher nicht zugänglich. Die Region lädt jedoch schon jetzt zu einer Entdeckungsreise ein.

Erleben Sie die facettenreiche Vielfalt des Marchfelds, vom Feld bis zur Au!

© Rupert Pessl

© Rupert Pessl

© Rupert Pessl

© Rupert Pessl

© Rupert Pessl

© Rupert Pessl

© Rupert Pessl

© Rupert Pessl

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden