Welt in Bewegung! Stadt.Geschichte.Mobilität

Menschen sind unterwegs. Städte wachsen. Das Land verändert sich. Die Geschichte schreitet voran. Kurz: Unsere Welt ist unaufhörlich in Bewegung. An zwei historischen Ausstellungsorten im Herzen Wiener Neustadts widmet sich die NÖ Landesausstellung 2019 daher der "Welt in Bewegung!".

Beschreibung

Bewegte Welten -

gestern, heute, morgen

Die Kasematten: Einst Stadtbefestigung, heute einzigartiges Architekturdenkmal. Hier wird die Geschichte der Mobilität erzählt. Im Mittelpunkt stehen Wiener Neustadt und seine Beziehungen zur Region im Kleinen und zur Welt im Großen. Multimediale Inszenierungen, faszinierende Objekte und außergewöhnliche Biografien begleiten auf eine Zeitreise durch gestern, heute und morgen. Wie verändert Mobilität unsere Zukunft?

Führung Kasematten

täglich 10.30, 14.00, 16.00 Uhr
Dauer: ca. 75 Minuten 

mehr dazu

Kosmos der Stadt –

über die Grenzen hinaus

Im ehemaligen Kloster St. Peter an der Sperr aus dem 13. Jahrhundert präsentiert sich Wiener Neustadt im Spiegel der Weltgeschichte. Im Blick steht zunächst das Wirken der Habsburger Kaiser Friedrich III. und Maximilian I., die von hier aus regierten. Sie trugen den Namen Wiener Neustadts in die Welt. Wie sich die einstige kaiserliche Residenz zur Industriestadt und zum Innovationsstandort von heute entwickelte: Das wird anhand prägender Persönlichkeiten erzählt.

Führung Museum St. Peter an der Sperr

täglich 10.30, 14.00, 16.00 Uhr
Dauer: ca. 75 Minuten 

mehr dazu

Beschreibung

Die Landesausstellung in Bildern

Die Niederösterreichische Landesausstellung im inklusiven Design

Niederösterreichische Landesausstellungen sind für alle Menschen erlebbar! So wird auch bei der Ausstellungsgestaltung von „Welt in Bewegung!“ bereits von Anbeginn der Konzeptphase barrierefreies Design in jedem Bereich eingeplant – sowohl auf physischer als auch auf inhaltlicher Ebene.

Die Ausstellungsrundgänge der beiden Ausstellungsstandorte Kasematten & Museum St. Peter an der Sperr sind barrierefrei ausgeführt und benutzbar. Die beiden Ausstellungen können auch inhaltlich in all ihren Facetten erlebt werden:

  • Gebärdensprachevideos
  • Leichter-Lesen-Texte 
  • Taktile sowie akustische Stationen

Diese Ausstellungselemente ermöglichen allen Menschen ein gleichwertiges Ausstellungserlebnis. Unser Team der Kulturvermittlung stimmt den Ausstellungsrundgang gerne auf individuelle Bedürfnisse ab und freut sich ab 30. März 2019 auf Ihren Besuch!

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden